Game Art VS Konzept

In Zusammenarbeit mit der Universität Konstanz und Philip Hauser entstand die Idee, die Fachbereiche Game Art und Konzeption in einem Praxis orientieren Seminar zusammenzufügen. Diese Kooperation brachte einen neuen Kurs zur Welt.

Studenten der Fachbereiche Medienwissenschaften konnten in diesem Semesterseminar den Bezug und die praktische Anwendung theoretischer Konzepte in realem Umfeld erfahren.

Der Kurs brachte somit theoretische Ansätze und praktische Übungen zusammen. In den Projektwochen erarbeiteten die Studenten Gameskonzepte und erste Visualisierungen von Figuren und Gamewelten.

Die Universität Konstanz wagt sich mit dem Aufbau eines eigenen GamesLabs in neue Gebiete. Längst ist das Medium GAMES in der breiten Bevölkerung angekommen. Diesem Wandel müssen die Universitäten und Hochschulen gerecht werden.

Auszug an Projektarbeiten der Studenten